Einer meiner Brüder sagte einmal, mit meinem Drang alles ergründen und verstehen zu wollen, nähme ich auch dem letzten Wunder noch seine Magie. Er hat sich geirrt. Mit jeder neu gewonnen Erkenntnis über die Zusammenhänge, die allem Lebendigen zugrunde liegen, erweitert sich exponentiell das Spektrum meines Staunens über das Wunder des Lebens.

Mir liegt mir viel am nachhaltigen und respektvollen Umgang mit unserer Natur. Aber anstatt mit anklagend ausgestrecktem Zeigefinger zu mahnen, versuche ich, über die faszinierenden Zusammenhänge der belebten Natur zu berichten, von ihren unglaublichen Leistungen, von erhabener Schönheit und ebenso unnachahmlicher wie unwiederbringlicher Vielfalt. Manchmal gelingt das mit einem Bild besser als mit vielen Zeilen Text, denn wo unsere Sprache unzulänglich bleibt, kann ein Foto Bände sprechen. Und so ist im Kampf um den Erhalt unseres wunderbaren Planeten vielleicht auch mehr zu erreichen, als mit moralinsauren Predigten.


Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um die Welt für einige Augenblicke durch meine Augen zu betrachten — ich hoffe, der Ausblick hat gefallen.

Jürg Sommerhalder